Wappen der Stadt Dortmund
50 Jahre Gymnasium an der Schweizer Allee
Aktuelle Termine
Sie sind hier:

Studienorientierung

Die Schulform Gymnasium hat das primäre Ziel, Schülerinnen und Schüler zur allgemeinen Hochschulreife, dem Abitur, zu führen. Und in der Tat wollen ca. 70 % der Studienberechtigten in Deutschland im Anschluss an ihre Schulausbildung ein Studium beginnen. Eine logische Konsequenz dieser Feststellungen ist, dass die Berufsorientierung am Gymnasium primär Studienorientierung bedeutet – nicht zuletzt deshalb, weil die Komplexität des Themas Studienorientierung Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern leicht überfordert. Dieses verwundert nicht angesichts der Fülle von Studiengängen (ca. 20000 in Deutschland) sowie der zahlreichen Zusatzfragen, mit denen Studieninteressierte sich beschäftigen müssen (z. B. Einschreibungsmodalitäten, Wohnen, Finanzierung, etc.). Ein weiterer Fokus unserer Arbeit besteht darin, den oftmals recht schwierigen Übergang von der Institution Schule zur Institution Universität/Fachhochschule möglichst gut vorzubereiten.
Am Gymnasium an der Schweizer Allee versuchen wir der gesamten Komplexität mit zahlreichen Angeboten entgegenzutreten und unsere Schülerinnen und Schüler bei Ihren Entscheidungsprozessen zu begleiten.

1. UNI-TRAINEES

Logo des Projekts UNI-TRAINEES
UNI-TRAINEES ist ein Projekt des Akademischen Beratungs-Zentrums Studium und Beruf der Universität Duisburg-Essen. Es handelt sich hierbei um ein Angebot von insgesamt acht vorstruktierten Modulen, die allesamt darauf abzielen, Schülerinnen und Schüler bereits in der Schule systematisch und professionell auf ihre Studien- und Berufswahlentscheidung vorzubereiten. Aus dem reichhaltigen Angebot führen wir folgende Seminare mit unseren Schülerinnen und Schülern durch:
  • Modul 1: Potenzialanalyse (Erstellung eines persönlichen Profils, Erarbeitung der Bereiche Kompetenzen, Interessen, Zukunfts-Ich)
  • Modul 2: Informationsmanagement (Informationsstrategie, Informationsquellen, Strukturierung von Informationen)
  • Modul 3: Entscheidungsmanagement (Struktur von Entscheidungen, Wichtige Kriterien, Hilfen für die Entscheidungsfindung)
  • Modul 5: Zeit- und Selbstmanagement (Lebensbalance, Zeitplanung, Lebensvision und Ziele entwickeln, Schritte auf dem Weg ins Studium)
  • Modul 6: Wissenschaftliche Arbeitstechniken (Schritte bei der Erstellung einer wissenschaftlichen Arbeit, Umgang mit Literatur, Thema finden, Arbeitsplan erstellen,... )

2. Dortmunder Hochschultage

Jedes Jahr im Januar/Februar finden die Dortmunder Hochschultage statt. Dabei haben unsere Schülerinnen und Schüler der Q1 und Q2 die Gelegenheit sich vor Ort über die zahlreichen Angebote der Dortmunder Hochschulen (TU Dortmund, FH Dortmund, ISM International School of Management, FOM Hochschule für Ökonomie und Management, IT-Center Dortmund, FHöV Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW) sowie weiterer relevanter Institutionen (Agentur für Arbeit Dortmund, Studentenwerk Dortmund, hochschulstart.de (ehemals ZVS), Referat Internationales der TU Dortmund, International Office der FH Dortmund sowie der ISM Dortmund) zu informieren.

Insbesondere haben die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit an Seminaren und Vorlesungen der verschiedenen Fachbereiche teilzunehmen. Die Dortmunder Hochschultage werden in der Schule für die Q1 vorbereitet und es gibt ein Angebot für die Q1 und Q2 gemeinsam mit unserer Berufsberaterin Frau Stach die gewonnenen Erkenntnisse im Nachgang zu evaluieren und damit die folgenden Schritte der Studienwahl einzuleiten.

3. Hochschulkooperationen

Im Rahmen der Methodentage in der Einführungsphase besucht die komplette Stufe die TU Dortmund, um sich dort interessengeleitet mit den einzelnen Fachbereichen zu beschäftigen.

Ansprechpartner: Heiko Hörmeyer / Sebastian Deck


Der Fachbereich Kunst kooperiert mit dem Fachbereich Design der Fachhochschule Dortmund. Im Zuge dessen finden Besuche der Oberstufe in der Fachhochschule statt, bei dem die Hochschulausbildung als Anknüpfungspunkt im Fokus steht.

Ansprechpartner: Markus Wiludda


Das Fach Mathematik bietet in Zusammenarbeit mit der Fakultät für Mathematik der TU Dortmund Brückenkurse an, in dem Schülerinnen und Schüler auf mathematische Studiengänge vorbereitet werden.
Des Weiteren ist die FH Dortmund mit ihrem Workshop "Braucht man dafür Mathe?" in der Oberstufe präsent.

4. Messebesuche

Im Bereich der Studienorientierung gibt es zahlreiche Messen, auf denen man sich über Studien- und Ausbildungsangebote für Abiturienten informieren kann. Die größte und wichtigste Messe dieser Art ist die Einstieg Messe, die jährlich in den Dortmunder Westfalenhallen statt-findet. Hier können Schülerinnen und Schüler die Studien- und Ausbildungsangebote von bis zu 350 Hochschulen und Unternehmen kennenlernen. Die Koordinatoren für Studien- und Berufsorientierung begleiten interessierte Schülerinnen und Schüler der Oberstufe jedes Jahr hierhin.

Zusätzlich wird von der Schule der Besuch der Vocatiummesse organisiert, bei dem Schülerinnen und Schüler, die sich vertieft informieren möchten, unter Begleitung der Koordinatoren für Studien- und Berufsorientierung weitere Ansprechpartner vorfinden.
Zudem finden unregelmäßige Messebesuche, wie z. B. ein Besuch der Berufsmesse der Dortmunder Rotarier, statt. Die Dortmunder Nacht der Ausbildung ist ein Format, welches sich in den letzten Jahren als gute Möglichkeit zur praxisnahen Berufsorientierung etabliert hat und deshalb in den schulischen Kontext eingebunden wird. Für Kurzentschlossene bietet das IHK-Speeddating eine Möglichkeit, Ausbildungsplätze für das nächste Ausbildungsjahr zu erhalten. Auch diese Veranstaltung können die Schülerinnen und Schüler, begleitet durch die Koordinatoren für Studien- und Berufsorientierung, nutzen, um einen Anschluss an das Abitur zu erhalten.

5. Advanced Placement Exams

Hier verweisen wir auf die unten angegebene Webseite.

Weitere Informationen

Ansprechpartner

Matthias Labs
Birgit Rump